Geschlecht erkennen

Ein Igel der sich, wenn man ihn auf dem Arm, auf den Rücken legt und er sich öffnet, ist es ganz einfach zu erkennen, ob er weiblich oder männlich ist. Sie brauchen ihm nur auf seinen Bauch schauen. Sehen sie eine Art „Bauchnabel“ auf dem Bauch (siehe Foto unten), dann ist es ein Männchen.

Ist auf dem Bauch nichts zu erkennen, dann ist es ein Weibchen. (2. Foto). Der Bauch ist glatt, bis auf die Zitzen links und rechts. Unten sieht man die Vagina und den Darmausgang.

Sollte er eingerollt bleiben, dann setzen Sie ihn auf eine Glasplatte oder einen großen Spiegel. Es wird wahrscheinlich eine kleine Weile dauern bis er sich ausrollt, aber er wird es tun. Nun schauen Sie auf den Spiegel, oder wenn Sie eine Glasplatte gewählt haben, einfach von unten unter seinen Bauch sehen und schon wissen Sie, ob Sie ein Weibchen, oder ein Männchen gefunden haben.

Das ist Gottfried mit nun 1300g. Er kam mit 75 Gramm zu mir. Er ist ein besonders seltener Igel, denn sein Bauch ist fast weiß. Somit ähnelt einem, bei uns in Deutschland ausgestorbenen, Weißbauchigel sehr.

Das kleine Mädchen kam völlig untergewichtig, bei Eiseskälte zu unserem Freund Ralph, der sie liebevoll betreut. Sie wird in dieser Winterschlaf Saison nicht mehr schlafen können, aber dafür gesund und munter im April/Mai wieder in ihre Freiheit entlassen werden können. Danke Ralph!

© 2020 Igelhilfe Lüneburger Heide. All Rights Reserved.